Weibliche D-Jugend Handballerinnen weiterhin Tabellenführer

In einem hochdramatischen Spiel konnten die D-Jugend-Mädchen vom TSV 2000 Rothenburg nach einer furiosen Aufholjagd in der zweiten Halbzeit die Gäste vom TV Gunzenhausen II mit 11:9 Toren (Halbzeit 5:8) bezwingen.

Der Start war vielversprechend und man ging mit 1:0 in Führung. Danach allerdings konnten die körperlich überlegenen Gäste mit drei schnellen Toren in Folge das Spiel zu ihren Gunsten drehen. Bis zum Halbzeitpfiff liefen die TSV Mädels einen Rückstand hinterher und beim Halbzeitstand von 5:8 Toren für die Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit zeigte dann eine wie ausgewechselt wirkende Heimmannschaft vom TSV. In der Abwehr hatte man durch einen enormen Laufaufwand endlich Zugriff auf die viel größeren Rückraumspielerinnen der Gäste, so dass diese ein einziges Tor noch erzielen konnten. Beim Zwischenstand von 6:9 Toren für die Gäste ließen die TSV-Mädchen keinen einzigen Treffer mehr zu und im Angriff wurden jetzt die Lücken in der gegnerischen Abwehr konsequent zum Torabschlus ausgenutzt. Letztendlich konnten die TSV Mädels einen aufgrund der zweiten Halbzeit hochverdienten und nicht mehr erwarteten 11:9 Sieg feiern.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man ein schon verloren geglaubtes Spiel drehen und man muss wirklich allen Mädchen ein Riesenkompliment für ihre gebotene Leistung aussprechen.

Es spielten: Allegra Osthus, Alicia Riebl (beide Tor), Monika Urzika (4 Tore), Amalia David (4), Leni Dänzer (1), Leonie Geissendörfer (1), Mina Fischer (1), Lara Stark, Romy Wagner, Greta Kellermann, Sofia Küstner, Selina Ridinger, Anastasia Herrscher u. Maja Krüger.