Nach erfolgreicher Vorrunde auf Platz 4

Perfektes Wochenende für die C-Mädels:

Am Freitag Abend wurden die C-Mädels für besondere Leistungen im Bereich Sport im Rahmen eines feierlichen Festakts von der Jugendstiftung Schmidt ausgezeichnet und mit einer großzügigen Unterstützung für die Quali zur Bayernligasaison 2018/19 belohnt. Die Motivation dieser Ehrung nahmen die TSV - Handballerinnen am nächsten Tag mit in die Landeshauptstadt und besiegten den Drittliganachwuchs der HCD Gröbenzell deutlich mit 34:18 (16:8).

Positiver Begleiteffekt des deutlichen Erfolges: die C-Mädels konnten zwei Tabellenplätze gut machen und belegen nach Abschluss der Vorrunde einen hervorragenden 4.Platz in der höchsten bayerischen Spielklasse.

Anders als noch bei der ebenso knappen wie unnötigen Auswärtsniederlage gegen Haspo Bayreuth vor zwei Wochen setzten die Taubermädels die Vorgaben diesmal von Beginn an konsequent um. Durch konzentrierte und schnelle Spielweise und eine konsequente Defensivarbeit setzte sich der Rothenburger Handballnachwuchs schnell auf 10:2 ab. Diese Führung hatte bis zum Halbzeitstand von 16:8 Bestand.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gästespielerinnen das Geschehen und bauten die Führung kontinuierlich aus. Aufgrund der vorentscheidenden Führung konnte auf Rothenburger Seite durchgewechselt werden und einige Spielerinnen auch auf für sie ungewohnten Positionen Erfahrungen sammeln. Am Ende stand dann aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der guten Leistung aller Spielerinnen der verdiente, erste Auswärtserfolg der Saison.

Die Rothenburger Bayernligahandballerinnen können mit der guten Platzierung nach der Vorrunde hoch zufrieden sein und zählen damit aktuell zu den Top five dieses Jahrgangs in Bayern.

Am kommenden Samstag steht um 16.00 Uhr in der Mehrzweckhalle das Heimspiel gegen den Titelmitfavoriten und aktuellen Tabellenzweiten TSV Schwabmünchen an. Die Gäste aus Schwaben dürfen sich gegen die hochmotivierten TSV-Mädels keinen Ausrutscher erlauben, wollen sie ihre Chancen auf den Bayernligatitel nicht verspielen.

Gegen HCD Gröbenzell spielten für den TSV 2000: Johanna Boromisza (Tor), Mica Kossatz (2), Marta Zbruk (7), Lissy Hiermann (1), Lena Mantaoglu (2), Hannah Geuder (2), Jessica Dörner (1), Paula Mendl, Sophia Sommerkorn (8), Charlotte Riedel (9/2), Lilly Frei (1), Marit Nolle (1)