TSV 2000 II - Altenfurt

Verdienter Auswärtssieg!

SG Altenfurt / Feucht - TSV 2000 Rothenburg (29:32)

Zu Beginn tat man sich im Angriff relativ schwer, es fehlte der Zug aufs Tor, und man vergab 4 hundertprozentige Torchancen. In der Abwehr, war man gut gestanden und arbeitete zielstrebig daran, kein Gegentor zu bekommen. Allerdings konnte die Spielgemeinschaft Altenfurt / Feucht durch die schlechte Torausbeute der Rothenburg einige Konter im Kasten von Marcel Hauser versenken.

Durch eine starke erste Halbzeit von Max Pfaffelhuber, der durch gute Kreis anspiele und einen hervorragenden Zug zum Tor aufgefallen ist, konnte man sich bis zur 18. Minute nicht von den Gästen absetzen. Durch eine Gute Abwehrarbeit und mehrere gute Paraden von Marcel Hauser, konnte man 3 Toren in Folge machen. Dadurch setzten sich die Rothenburg in der 22 Minute mit 8:11 vom Gegner ab.

Auch Thomas Adolf trug seinen Teil zur Führung bei, er stieß immer wieder gezielt auf die Lücken in der Abwehr, sodass er mindestens zwei Mann an sich gebunden hat. Daraufhin hat er einen Pass zum Kreisläufer Paul Rank, genau im richtigen Moment gespielt, sodass dieser den Ball im gegnerischen Netz versenken konnte. Da man zehn Sekunden vor der Halbzeit den Ball verlor hatte, konnte der Gegner durch ein schnelles Kontertor zum Halbzeitstand von 15:16 verkürzen.

Durch eine gezielte Kabinenansprache von Coach Daniel Schubart, konnte man die Konzentration in der Abwehr um einiges steigern. Somit stand es zu 40. Minute 18:21 für die Gäste von der Tauber. Ab jetzt ist die ZWEITE auch im Angriff aufgewacht, man kam mit Zug auf die gegnerische Defense und brachte den Ball mit einer Gelassenheit und dem nötigen Durchsetzungsvermögen ins Tor.

In den letzten 20 Minuten konnten sich vor allem die jungen Spieler bewähren. Sie machten ihre Sache nicht schlecht und standen vor allem in der Abwehr sicher. Im Angriff konnte man mit neuen Formationen und guten Ansätzen die Führung halten. Somit konnte man durch eine konstante Leistung in den Schlussminuten mit 32:29 gewinnen.

Es spielten: Hauser (Tor), Vorlaufer (Tor), Hörber, De Angelis M. (1), Rank (8), Letterer (6/1), Ehrlinger, Adolf (5), Pfaffelhuber (7/2), Rouviere, Veit, Kiene, Bijelic (4), De Angelis F. (1)